Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | AnmeldenRSS Feed  |   | 

Kommentare deaktiviert für Tipps zum Sprit sparen beim Auto fahren

Tipps zum Sprit sparen beim Auto fahren

| Allgemein | 6. Oktober 2013

Sprit sparen beim Auto fahren,
hier finden Sie viele Tipps zum Thema Spritsparen.

Spritverbrauch reduzieren:

Den Spritverbrauch zu reduzieren ist bei derzeitigen Mineralölpreisen zu einem wichtigen Thema geworden. Auch die Automobilhersteller kämpfen in den letzten Jahren um die letzten Zehntel Liter/100km um den Verbrauch bei neuen Autos zu reduzieren. Für alle bereits am Markt vorhandene Fahrzeuge gibt es etliche gute Tipps wie Sie den Spritverbrauch bei Ihrem Fahrzeug deutlich reduzieren und somit spritsparen können.

Folgende Tipps und technische Möglichkeiten sollen Ihnen helfen auch an den Vorteilen der Ersparnis teilzunehmen.

Beschleunigung:

Die Beschleunigung des Fahrzeugs gehört zur Fahrt mit dazu und lässt sich nicht verhindern. Allerdings benötigt das Fahrzeug während der Beschleunigung am meisten Kraftstoff, weshalb man dem Thema Beschleunigung besondere Aufmerksamkeit schenken sollte.

Beim Beschleunigen helfen folgende Regeln:

– mit ca. 1/2 Gasstellung beschleunigen bis die gewünschte Endgeschwindigkeit erreicht ist und dann diese mit leichter Gasstellung dann beibehalten.

– Blitz-Starts vermeiden: Ein Blitzstart kostet viel Kupplung und der Motor läuft unter Volllast. Da im Volllastbereich übermäßig viel Sprit u.a. zur Motorkühlung eingespritzt wird steigt hier der Mehrverbrauch massiv an, der Motor wird überfettet bis zu einem Lambdawert von „0,8“.

– Beschleunigung im dichten Verkehr früh genug beenden um ein anschließendes Bremsen zu vermeiden, mehr zum Thema „verlorene Bremsenergie“:

Verlorene Bremsenergie:

– Bremsen vernichtet die Energie die Sie beim Beschleunigen des Fahrzeugs reingesteckt haben.
– Lassen Sie das Fahrzeug rechtzeitig in den sog. „Schubbetrieb gehen“ wenn Sie auf eine Ampel oder Kreuzung zurollen, hierbei bremst der Motor das Fahrzeug ab und benötigt in dieser Zeit keinen Kraftstoff.

Leichtlauföle:

– Leichtlauföle sind synthetische Öle welche die innermotorische Reibung verringern. Diese sind erkennbar an einer 0 oder einer 5 vor dem W, z.B. 0W-40.
– Leichtlauföle reduzieren den Verbrauch um ca. 4%, ein Umstieg kann sich rechnen.

Gewichtsreduzierung:

– Entrümpeln Sie Ihr Fahrzeug, 100kg Mehrgewicht steigern den Spritverbrauch schon um ca. 0,6l / 100km.
– auch das Entfernen des Ersatzrades kann sich lohnend, in diesem Fall sollte dann aber ein Pannenset im Auto vorhanden sein. Viele neue Fahrzeuge haben schon kein Ersatzrad mehr. Das Entfernen des Ersatzrades reduziert das Fahrzeuggewicht um 15 – 35 kg.

Optimale Routen und Strecken wählen und Spritsparen:

– Vermeiden Sie Staus und dichten Berufsverkehr, hier können Navigationssysteme helfen eine bessere Route zu finden.
– Lassen Sie genügend Abstand zum Vordermann und schwimmen Sie im Verkehr mit, dies spart Sprit und schont die Nerven.
– Moderne Navigationsgeräte bieten außer der Auswahl „schnelle“ und „kurze“ Route neuerdings auch optimale oder Eco-Route. Diese Routen sind ein Kompromiss aus Geschwindigkeit und Energieeinsparung und sollte wenn man nicht zu sehr in Eile ist auch gewählt werden.
– Machen Sie den Motor ab einem Stillstand von 20 Sekunden z.B. im Stau oder am Bahnübergang aus.

Reifen:

– Je breiter die Reifen um so höher der Roll- und Luftwiderstand. Mit dem Widerstand erhöht sich auch der Kraftstoffverbrauch.
– Erhöhen Sie den Reifendruck um 0,2 – 0,3 bar gegenüber dem vom Hersteller vorgeschriebenen Druck. Dies reduziert den Rollwiderstand und spart Kraftstoff. Der Maximaldruck der Reifen liegt um ein vielfaches davon höher, es besteht also keinerlei Gefahr.
– Achten Sie auf leichte Felgen. Felgen sind Masse die nicht nur linear beschleunigt werden muss sondern dazu noch radial, dies benötigt besonders beim Beschleunigen sehr viel Energie.
– Diverse Hersteller bieten sog. Spritspar-Reifen an.

Spritspar-Riemenscheibe für die Lichtmaschine (Umbausatz):

Vergrößerte Spritspar-Riemenscheibe Umbausatz Lichtmaschine

Aerodynamik:

– Demontieren Sie Dachträger und Skiträger, sie erhöhen den Kraftstoffverbrauch enorm, rund 1 – 1,5l /100km schlagen hier schnell zu Buche.
– Fahren Sie mit geschlossenen Fenstern bei höheren Geschwindigkeiten. Geöffnete Fenster benötigen bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h ca. 0,6l mehr Sprit.

Geschwindigkeiten anpassen und Spritsparen:

Der Luftwiderstand eines Fahrzeugs steigt mit der Geschwindigkeit im Quadrat. D.h. Man benötigt bei Tempo 200 nicht doppelt so viel sondern 4x so viel Sprit wie bei Tempo 100. Der ideale Wert für Rollreibung, Mechanische Reibung und Luftreibung liegt bei den meisten Fahrzeugen bei ca. 70-80 km/h, folglich wird auf der Landstraße weniger Sprit verbraucht als auf der Autobahn.

Elektrische Verbraucher im Fahrzeug:

Es gilt die Faustregel: 100 Watt Stromverbrauch entsprechen einem Mehrverbrauch von 0,1l / 100km.

– Schalten Sie die Heckscheibenheizung aus sobald die Scheibe frei ist. Die Heckscheibenheizung benötigt sehr viel Strom und erhöht den Spritverbrauch um ca. 0,3l/100km.

– Nebelscheinwerfer dürfen nur bei einer Sichtweite von unter 100m eingeschaltet werden. Das Einschalten aus optischen Gründen ist nicht erlaubt und erhöhen den Kraftstoffverbrauch um 0,1l/100 km.
– Schalten Sie das Abblendlicht nur dann ein wenn dieses benötigt wird, es erhöht den Spritverbrauch um ca. 0,2l/100 km.
– Eine  Nachrüstung von sog. Tagfahrlicht mit sparsamen Leds kann sich lohnen, diese ersetzen am Tag das Abblendlicht und sparen somit ca. 0,2l/100 km. Außerdem erhöhen diese die Sicherheit, da diese so verschaltet sind dass sie automatisch mit der Zündung eingeschaltet werden.

Es ergeben sich durchschnittlich gemessene Werte von folgenden Verbrauchern:

Lüftung (bei Mittelstellung): 170 Watt
Frontscheinwerfer: 110 Watt
Standlicht (2x5Watt): 10 Watt
Rückleuchten: 10 Watt
Kennzeichenbeleuchtung(4x5Watt): 20 Watt
Amaturenbeleuchtung: 18 Watt
Abblendlicht gesamt: 168 Watt
Nebelscheinwerfer: 110 Watt
Sitzheitung: 105 Watt
Lenkradheitzung: 55 Watt
Beheizte Außenspiegel: 38 Watt
Heckscheibenheizung: 300 Watt
Radio: 21 Watt
Mobiles Navigationsgerät: 7 Watt
iPod: 2 Watt

Kurzstreckenbetrieb:

– Bei Strecken von nur mehreren hundert Meter sollten Sie das Fahrzeug besser stehen lassen. Jeder Motor hat in der Kaltstartphase einen stark erhöhten Spritverbrauch, weiter ist der Motor-Verschleiß in der Warmlaufphase am höchsten (Viskosität Motorenöl, Verformung des Kolbens).
– Das Auto verbraucht in den ersten 4 Kilometer ca. 50% mehr Sprit als im Normalbetrieb. Der Verbrauch geht erst dann auf den Normalverbrauch zurück wenn der Motor seine volle Betriebstemperatur erreicht hat.
– Erledigen Sie mehrere Fahrten mit einer Fahrt, dies erfordert Umdenken und eine gute Planung.

Inspektionsteile rechtzeitig austauschen:

– Vor allem verstopfte Luftfilter und verschlissene Zündkerzen erhöhen den Kraftstoffverbrauch

Sparen an Tankstellen:

– Durch Rabattaktionen an Tankstellen wie sie von manchen Anbietern durch Club-Karten wie z.B. ADAC, Payback etc. angeboten werden lassen sich oftmals ein bis mehrere Cents pro Liter Kraftstoff einsparen.
– Gehen Sie auch mal zu unseren Nachbarn zum Tanken, für Grenzbewohner kann dies eine lohnende Angelegenheit sein.
– Wer viel auf Autobahnen unterwegs ist sollte möglichst vorher tanken, da die Preise an den Autobahnen deutlich höher liegen

Weitere technische Möglichkeiten und Module um den Spritverbrauch zu senken:

1. Vergrößern der Riemenscheibe von der Lichtmaschine

– geringere Verlustleistung, da niedrigere Drehzahlen am Läufer

– Läufermasse wird hierdurch beim Drehzahlwechsel z.B. beim Schaltvorgang weniger schnell bewegt

– Riemenstandzeit erhöht sich drastisch, da der Knickradius an der Riemenscheibe größer wird

2. Ergänzung durch Solarmodule um auch in Parkzeiten Strom zu gewinnen:

Elektrischer Strom ist wie bereits oben schon erwähnt im Fahrzeug ein kostbares Gut, da ee durch einen Generator der vom Motor angetrieben wird erzeugt werden muss. Hier muss man deutlich mehr Leistung reinstecken wie man als Strom zurück bekommt, da der Wirkungsgrad durch den Riementrieb und der hohen Verlustleistung von ca. 50% mit berücksichtigt werden muss.

Gewinnt man also in den Pausenzeiten Strom und speist diesen in die Fahrzeugbatterie ein muss diese bei der Fahrt um den eingespeisten Betrag weniger geladen werden und dies wiederum reduziert den Spritverbrauch.

3. Bremsenergie-Rückgewinnung:

4. Automatische Klima-Abschaltung bei hoher Motorlast:

Durch folgende Vorrichtung wird die Klimaanlage bei einer erhöhten Motorlast, die z.B. beim Beschleunigen oder beim Überholvorgang kurzzeitig abgeschaltet. Dadurch verkürzt sich die Zeit der Motor-Volllast und der Spritverbrauch wird gesenkt. Im Volllastbereich verbraucht ein Verbrennungsmotor übermäßig viel Sprit, da dieser in der Volllastphase der Motorkühlung dient. Wird diese Volllastzeit also verkürzt lässt sich Sprit sparen und die Motorabgabeleistung
steigt um bis zu beachtliche 8 PS an.

Keine Stichworte

2269 Sichtungen, davon 1 heute

  

Lichtmaschinentester

  • KFZ Voltmeter - Gebrauchte Autoteile verkaufen

Blog Beiträge

  • Autoteile online kaufen und jede Menge s...

    von auf 8. Januar 2016 - Kommentare deaktiviert für Autoteile online kaufen und jede Menge sparen

      Autoteile online kaufen und jede Menge sparen Spätestens wenn die Inspektions-Kontrolllampe leuchtet oder eine Reparatur am Fahrzeug nötig wird steht f...

  • Ersatzteile für das Auto verkaufen

    PKW Anhänger gebremst

    von auf 24. Mai 2014 - Kommentare deaktiviert für PKW Anhänger gebremst

    Sie spielen mit dem Gedanken sich einen PKW-Anhänger anzuschaffen? Dann denken Sie bitte daran, dass Ihre Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer obe...

  • Ersatzteile für das Auto verkaufen

    Rund um das Thema Autogas LPG – Um...

    von auf 23. Februar 2014 - Kommentare deaktiviert für Rund um das Thema Autogas LPG – Umrüstung, Betrieb und Verbrauch

    Bericht eines Autogasfahrers mit einem 3er BMW e36 328i 193PS Seit Dezember 2007 fahre ich einen BMW e36 328i Benziner, Baujahr 1996. Da ich auf eine jährli...